Damen III: Spielbericht zum 7.Spieltag

von Daniel Weissert

3:0-Sieg (25:20, 25:18 & 25:13) über PTSV Aachen 5

Am Samstag starteten wir die SG Aachen/Aachener Engel III in unser letztes Heimspiel für dieses Jahr. Voller Motivation nach unserem letzten 3:0-Sieg und dem Ziel, uns in der Tabelle wieder hochzuarbeiten, gingen wir in das Spiel gegen die jungen talentierten Mädels des PTSV Aachen V. Doch in diesem Spiel hatten wir leider ein wenig Personalmangel, da Zuspielerin Kerstin verletzungsbedingt kurzfristig ausfiel und auch keine unserer Diagonalspielerinnen dabei war. Davon ließen wir uns aber nicht verunsichern und starteten einfach mit Elise auf der Diagonalposition.
Den ersten Satz begannen wir dann mit großem Respekt vor den Mädels des PTSV, da wir wussten, dass sie uns trotz ihres jungen Alters gut auf trapp halten würden. Und genau so kam es auch. Wir konnten zwar in Führung gehen, uns aber nie richtig absetzen. Zuerst war der Grund hierfür eine unerklärliche anfängliche Nervosität und dann unnötige Hektik auf dem Spielfeld. Auch wenn wir nicht richtig ins Spiel kamen konnten wir den Satz am Ende mit 25:20 für uns entscheiden.
Im zweiten Satz nahmen wir uns vor unnötige Fehler zu vermeiden und unsere volle Stärke zu zeigen. Wir konnten wieder in Führung gehen, schafften es aber auch diesmal nicht uns abzusetzen, da die druckvollen Aufschläge der Gegner immer wieder zu kleineren Rückfällen führten. Dieser Satz zeichnete sich durch ein Kopf-an-Kopf-Rennen ab, da beide Mannschaften auf einem hohen Niveau agierten und einen ansehnlichen Volleyball zeigten. Hierbei konnte das gut leitende Schiedsrichtergespann auch knappe Entscheidungen richtig erkennen. Letztendlich konnten wir den Satz aber mit 25:18 für uns entscheiden und hatten damit schon einen Punkt sicher.
Nun hieß es also noch einen Satz zu gewinnen, damit wir unseren dritten 3:0-Sieg holen konnten. Hier wollten wir dann mal wirklich zeigen was wir eigentlich können und nahmen uns vor, im letzten Satz einen eindeutigen Sieg zu erringen. Das gelang uns dann auch ziemlich gut. Wir starteten dank der druckvollen Aufschläge unserer Mayo mit einem 9-Punkte Vorsprung. Den Druck konnten wir trotz einiger einzelner Fehler auch ziemlich gut halten und vor allem im Angriff punkten. Die Stimmung war super und wir ließen nur 13 Gegenpunkte zu. Somit stand also unser zweiter Heimsieg fest!
Vielen Dank an alle Fans, die uns wieder zahlreich unterstützt haben und 30,- € in unserem Spendenschweinchen wandern ließen! Nächsten Samstag (25.11., ca.17:00, Rhein-Maas Gymnasium Aachen) geht es direkt mit dem Spiel gegen den TV Höfen weiter und wir hoffen wieder auf eure Unterstützung, um einen weiteren Sieg holen zu können.
Eure Netzengel

geschrieben von unserer Sarah

Zurück