Damen III: Spielbericht zum 8.Spieltag

von Daniel Weissert

Am Samstag, 25.11.17 stand der achte Spieltag an. Gegner, in der Turnhalle des Rhein-Maas Gymnasium, war der TV Höfen. Die uns bis dato unbekannten Eifler Mädels von Trainerin Britta, hatten in der Vorwoche mit einem 3:2-Tiebreak-Sieg über den Tabellenzweiten TuRa Monschau für Furore gesorgt und uns so schonmal ein wenig vorgewarnt, sie nicht zu unterschätzen.
Die Konzentration war von Beginn an sehr hoch, denn wir wollten ganz klar den dritten Dreier in Folge einfahren, um den Anschluss nach Oben nicht zu verlieren. Also riefen wir alles ab, was wir konnten und schafften es fast den gesamten ersten Satz über, dem Gegner unser druckvolles Spiel aufzuzwängen und Höfen so gar nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. 13 von 16 finale Angriffspunkte, dazu vier direkte Aufschlagpunkte und eine fehlerfreie Annahme waren Grundstein für den 25:14 Sieg im ersten Satz.
Grund genug nichts an der Auf- und Einstellung zu verändern und genau da anzuknüpfen, wo wir aufgehört haben. Leider schlichen sich zunächst einige Unkonzentriertheiten in unser Angriffsspiel, weswegen wir uns zu Satzanfang nicht wirklich absetzen konnten, aber durch konsequente Arbeit beim ersten Pass schafften wir es erneut, unsere Dominanz aufzubauen und den Gegner zu Fehlern zu zwingen. Durch permanenten Druck, selbst in Situationen, wo wir zunächst selbst unter Druck geraten sind, ließen wir es nicht zu, den Gegner in sein Angriffsspiel kommen zu lassen. Das 25:19 war dann die logische Konsequenz.
Der dritte Satz nahm dann einen ähnlichen Verlauf wie Satz 2. Nur durch eigene Nachlässigkeiten im Aufschlag und in der Annahme schafften wir es nicht, uns entscheidend abzusetzen. Machten wir in den ersten beiden Sätzen zusammen nur vier Aufschlagfehler, so machten wir diese vier in Satz 3. Auch stand bis zu dem Zeitpunkt nur ein Annahmefehler auf dem Zettel, so gesellten sich im dritten Satz noch Drei hinzu. In der entscheidenden Phase des Spiels beim Spielstand von 14:14 konnten wir uns in einen Rausch spielen und uns mit 21:14 in Front bringen. Des Sieges sicher, machten wir dann aber wieder dumme Fehler und ließen den Gegner, zwei Auszeiten später, wieder auf 21:20 rankommen. Wir wollten diesen 3:0 Sieg aber unbedingt, gaben nochmal alles und holten uns schließlich den dritten Satz mit 25:22. Danke an alle Fans die uns wieder lautstark unterstützt haben.
Der dritte 3:0-Erfolg in Serie bringt uns wieder in Schlagdistanz zur Tabellenspitze. 5-Punkte Rückstand auf unsere Damen II und nur noch drei bzw. zwei auf TuRa Monschau und Kornelimünster/Breinig sind eine gute Ausgangslage für die Rückrunde. In zwei Wochen steht dann das letzte Spiel der Hinrunde gegen SV Neptun Aachen III an, wo wir unbedingt die nächsten drei Punkte einfahren wollen. Doch vorher findet noch der Kracher gegen unsere SG Aachen Damen II statt. In Absprache mit unseren Vereinskolleginnen ziehen wir nämlich das eigentlich, für den 16.12. in Kalterherberg angesetzte Spiel vor, um es in Aachen austragen zu können. Wir hoffen viele Fans am 6.12. ab 20:15 in der Sandkaulstraße begrüßen zu dürfen.

geschrieben von Daniel

Zurück