Damen III: Spielbericht zum 2.Spieltag

von Daniel Weissert

Gestern ging es für die Mannschaft nach Schmidt, aber diesmal gegen Kalterherberg . Beide Mannschaften spielten diese Saison in der Relegation, wir um den Aufstieg, die andere gegen den Abstieg. Wir sind froh die sympathischen K’bergerinnen immer noch in unsere Liga begrüßen zu können.
Uns war klar, dass wir alle mit einem 3:0 aus der Halle gehen wollten, dabei war es uns wichtig, dies auch mit einer gewissen Dominanz zu zeigen. Mit Kalterherberg haben wir ein Gegner, wo man aufpassen muss sein Spiel durchzuziehen und somit sich völlig auf sich und die Leistung seiner Mannschaft konzentrieren muss. Genau das bewies der erste Satz der mit 25:12 zwar an uns ging, aber auch ohne viel Druck vom Gegner. Die meisten Fehler waren unsere eigenen, alleine 9 Punkte waren unnötige Fehler von unserer Seite aus. Trotzdem konnten wir unsere Leistung aufrufen und einen guten und starken Satz zu Ende bringen.
Im zweiten Satz kamen die K‘bergerinnen viel besser ins Spiel rein. Der Druck erhöhte sich auf gegnerische Seite beim Angriff. Wir ließen uns aber davon nicht beeinflussen und gewannen den zweiten Satz mit 25:14. Jetzt ging es darum den Sack zu zu machen. Doch leider fing der Satz gar nicht so gut an, wie erwünscht. Schnell stand es 1:6 für Kalterherberg. Das verzweifelnde an der Situation war, dass es nicht an stärkeren Aufschlägen vom Gegner lag, sondern alle 6 Punkte waren blöde Eigenfehler. Aber wer die Engel kennt weiß das, dass wir uns nicht unterkriegen lassen. Wir haben uns immer weiter rangekämpft und gewannen mit 25:18. Dieser Sieg war uns wichtig und wir sind froh, dass wir es geschafft haben und in der Tabelle ein Stückchen hochklettern konnten.

Wir wissen ganz genau: in dieser Liga weiß man nie was passiert, deswegen jeder einzelne Punkt zählt.

Außerdem möchte ich mich persönlich noch einmal bei Kalterherberg bedanken, die mich mit zum Spiel hingenommen haben. Sowas macht nicht jeder Gegner also Danke! #adversitylove

geschrieben von unserer Elise

Zurück