Damen III ziehen ins Halbfinale des Kreispokals ein

von Daniel Weissert

Am Abend des 7.September konnten wir mit einem 3:2-Tiebreaksieg (25:17, 19:25, 25:14, 27:29 & 15:9) über den Würselener SV ins Viertelfinale des Kreispokals einziehen.
Vor einer wieder mal tollen Kulisse (Danke dafür) fanden wir gut ins Spiel und konnten uns verdient den ersten Satz sichern. Den Start in Satz 2 haben wir dann völlig verschlafen und sahen uns einem 0:8 gegenüber. Unsere Aufholjagd zum zwischenzeitlichen 16:16 sollte dann aber leider keine Belohnung finden. Der dritte Satz war dann wieder unser und auch Satz 4 schien schon eingetütet als starke Würselener Damen nochmal alles in die Waagschale warfen und sich verdient in den Tiebreak kämpften. Am Ende setzte sich dann aber doch unsere Erfahrung durch und wir konnten sagen, noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen zu sein.

Am 25.Oktober empfing uns dann das neu formierte Bezirksklasse Team der DJK Frankenberg. Bei dem, zu keiner Zeit gefährdeten 3:0-Sieg (25:6, 25:8 & 25:4) in nur 49 Minuten, galt es möglichst dominant aufzutreten und sich keine Blöße zu geben. Dies gelang uns direkt vom Start weg und im ersten Satz waren es eigentlich nur wir, die durch unnötige Fehler Punkte auf die Tafel des Gegners brachten. Gerade mal einen selbst erspielten Punkt konnten die, noch nicht recht eingespielten Frankenberger Mädels, am Ende selbst verbuchen. Auch in den Sätzen Zwei und Drei war es das gleiche Bild und entsprechend deutlich das Endergebnis.

Im Halbfinale erwarten wir in einem Heimspiel den Sieger der Partie Kornelimünster gegen Höfen.

Zurück