Damen III: Spielbericht zum 17.Spieltag

von Daniel Weissert

Was für ein Tag!

„Aller Anfang ist schwer“ heißt es doch? Nur bei uns lief es an diesem Samstag eher anders herum…

Zu Begin kamen wir gut ins Spiel und wir spielten Volleyball wie wir es all die Jahre gelernt hatten! Wir gewannen den Satz mit 25:17.

Der zweite Satz lief leider alles andere als erwartet. Zu sehen waren nicht mehr unsere starken und selbstbewussten Engel auf dem Feld. Unsere Aufschlagquote sank immer mehr, die Kommunikation fehlte, Zweifel machte sich auf dem Spielfeld breit. Zu schnell verloren wir den zweiten Satz somit 26:28 an die Mädels den SV Neptun.

Auch im dritten Satz waren die Gedanken im zuvor verlorenen Satz. Die Angst Fehler zu machen überrollte uns auch in diesem Teil des Spieles. 25:27 stand es am Ende für Neptun.

Satz 4 war wiederum ein kleiner Höhenflug in dem wir mit einem 25:11 gewannen.

Jetzt stand es 2:2!

„Das war der Ausgleich – jetzt kommt die Führung!!!“, feuern wir unsere eigenen Mädels immer an. Nur für eine Führung muss man kämpfen und an den eigenen Fehlern arbeiten. Dennoch machten wir uns das Leben selbst noch einmal schwer. Zum Ende hin versuchten wir zum letzten Mal für diesen Tag das Unmögliche möglich zu machen.

Knapp aber trotzdem GEWONNEN ist der letzte und fünfte Satz gegen die Mädels vom SV Neptun 3 mit 16:14!

Danke an unsere Fans, die uns auch bei solch einem Spiel unterstützen und zu uns halten!

Beim letzten Spiel am 6.April werden wir noch einmal alles geben und euch zeigen wie schwarz/goldene und willensstarke Engel spielen können!

Eure Engel

geschrieben von unserer Marlous

Zurück