Damen 1: Pflichtsieg beim Tabellenschlusslicht

von Tina Kroll

Am vergangenen „jecken“ Samstag durfte/musste die 1. Damen der SG schon früh gegen das Tabellenschlusslicht aus Stolberg auf‘s Feld. Aufgrund des Wunsches von Stolberg Karneval zu feiern, wurde das Spiel schon weit im Vorfeld auf 12:00 Uhr vorverlegt. Den ein oder anderen von uns hat das allerdings trotzdem völlig überraschend getroffen – entweder am Tag vorher begleitet von einem „Oh nein…“ oder am Tag selber begleitet vom Vergessen diverser Utensilien… Aber Jil, du kannst die „Assi-Hose“ aus dem Ostviertel tragen ;-) Vielen Dank auch an dieser Stelle für die Füllung der Dollarkasse! So waren die Damen dann im Laufe des Aufwärmens bis auf ihre Mitte Inga (keine Party mehr ohne Sicherheitsschuhe, dann bleibt auch der Zeh heile) und ihren Trainer Daniel (der ernsthaft seine 85-jährige Oma elf knackigen „Mädels“ vorgezogen hat) komplett. Kerstin, die diesmal als Spielertrainerin aufgelaufen ist, hat dabei Daniel an der Seitenlinie kompetent ersetzt.

Zum Spiel selber gibt es wenig zu sagen – mal wieder haben sich die Damen der SG das Leben z.T. unnötig schwer gemacht. Besonders im zweiten Satz rannte man unnötigerweise erstmal hinterher, konnte den Satz aber am Ende, nicht zuletzt bedingt durch einen Wechsel auf der Außenposition, ungefährdet gewinnen. Der dritte Satz war dann schnell rum (25:6) und der Pflichtsieg in unter einer Stunde „erledigt“. Damit führen die SG Damen die Tabelle der Landesliga weiter ungeschlagen an und dürfen langsam aber sicher wieder ernsthaft nach oben schielen. Entscheidend wird dabei das in zwei Wochen anstehende Lokalderby gegen die Damen des SV Neptun, die derzeit mit einem Spiel und 7 Punkten weniger auf Platz 2 stehen.

Zurück