Spannungsreicher Sieg der Damen IV über DJK Frankenberg

von Tina Kroll

Am vergangenen Samstag, den 18.11, entschieden wir das bisher wohl aufregendste Spiel der Saison gegen die DJK Frankenberg in Würselen für uns. Schon früh war uns bewusst, dass wir mit der DJK nicht dem einfachsten Gegner gegenüberstehen. Doch letztlich konnten wir trotz zwischenzeitlicher Durchhänger unsere Qualitäten unter Beweis stellen und holten uns nach fünf sehr unterschiedlichen Sätzen den 3:2-Sieg.

Die durchweg euphorische Stimmung auf dem Spielfeld wie auch auf der Bank begünstigte unseren Erfolg in den ersten beiden Sätzen (25:22 und 25:23). Unser selbstsicheres Auftreten trieb den Trainer der DJK dazu, eine Auszeit nach der anderen zu nehmen. Jedoch zeigte sich auch schnell, dass wir unsere Gegner nicht unterschätzen sollten, wie der folgende Spielverlauf bestätigt hat. Durch Unsicherheiten und fehlenden Mut im Angriff verschenkten wir viele Punkte an unsere Gegner und erlebten unser Tief im dritten Satz (16:25). Dennoch lautete unsere Devise: „Spaß!“, und mit dieser positiven Einstellung haben wir versucht, weiter dran zu bleiben und nicht die Motivation zu verlieren. Im vierten Satz hat es jedoch leider auch nicht für den Sieg gereicht (22:25), sodass es nun den Tiebreak zu bestreiten galt. Nach einigen spannenden Ballwechseln konnten wir die gegnerische Mannschaft bezwingen (15:13) und somit immerhin 2 Punkte ergattern.

Im Großen und Ganzen konnten wir in diesem Spiel vor allem durch unser konzentriertes Annahme- und Aufbauspiel überzeugen, das uns zusätzlich zu unserem starken Mannschaftsgeist zum Sieg verhalf. Mit diesen positiven Vibes geht es nun hoffentlich auf zu unseren nächsten Spielen!

Gespielt haben: Isabel Kutzera, Julia Grasmik, Mona Schüller, Sarah Kutzera, Lena Schüller, Julia Kremer, Lena Kotthoff, Paulina Hermanns, Sena Talip, Franziska Dreyer, Verena Dreyer

Trainerin: Franziska Baumann

geschrieben von Julia Grasmik

Zurück